Zuschnitt von Sandwichpaneele

Ihr fragt euch wie man Sandwichplatten am besten bearbeitet? Dann seid ihr hier genau richtig! Ich werde euch hier eine Schritt für Schritt Anleitung geben wie auch ihr problemlos eure Platten auf Maß bekommt sowie Fenster und Türausschnitte anfertigt.

Jeder Selberbauer der das zum ersten mal macht wird sich wohl die selbe Frage stellen: Wie bekomme ich meine Ausschnitte in die Platten? Auch mich beschäftigte die Frage lange und intensiv. Die Quadratischen Außenmaße kann man ja schon ab Werk bestellen aber wenn man Schrägen benötigt oder Ausschnitte anfertigen möchte kann es schnell Knifflig werden. Hier zahlt sich mal wieder handwerkliches Geschick aus denn dann klappt das sehr gut und einfach. Menschen mit zwei linken Händen würde ich hier stark Abraten ihre Platten selbst zu schneiden. Ebenso kann ich nur sagen das ihr zu zweit sein solltet, das erleichtert die Arbeit enorm. Denn Große Sperrige Platten sind ohne hin nur zu zweit handlebar wenn man nicht gerade mit dem Luxus eines Kranes gesegnet ist. Auch beim Sägen zahlt sich die zweite Person durchaus aus. Beachtet bitte bei den Ausschnitten unbedingt die Montageangaben des Herstellers!

 

Als erstes Hier einmal eine Auflistung der benötigten Werkzeuge:

  • Handkreissäge mit Tauchfunktion und Tiefeneinstellung (z.B. Festool TS55 oder TS75)
  • Passendes Sägeblatt für das entsprechende Material (z.B. Festool Panther)
  • Führungsleiste (passend zur Handkreissäge)
  • Lange gerade Leiste (z.B. Abziehlatte beim Verputzen)
  • Oberfräse (wird z.B. für Türen der Firma Outbound benötigt)
  • Scharfes Cuttermesser
  • Folien & Bleistifte
  • Meterstab
  • Schraubzwingen
  • Stichsäge (für die Ecken)

 

 

 

⇒Schritt #1: Vorbereitung

Legt die Platte entweder auf den Boden oder auf Böcke, je nach Verfügbarkeit. Solltet ihr die Platte auf den Boden legen bedenkt das ihr noch etwas unterlegt damit ihr durchsägen könnt! Ich habe z.B. Dachlatten 30×50 als Unterlage verwendet, diese bekommt ihr für wenige Euros in jedem Baumarkt. Nun könnt ihr schon mal euer Werkzeug herrichten und das entsprechende Sägeblatt montieren.

 

⇒Schritt #2:  Anzeichnen

Nun zeichnet mit einem Folienstift oder Bleistift die Schnittkanten an. Dies solltet ihr mit großer Sorgfalt machen denn hier entscheidet sich schon ober das Ergebnis für die Mülltonne ist oder nicht. Es ist zu empfehlen die Schutzfolie im Schnittbereich zu entfernen denn diese Behindert euch nur beim Anzeichnen und führt beim Sägen zu Ungenauigkeiten. Arbeitet immer Schritt für Schritt und zeichnet deshalb immer nur die Kante an die Ihr jetzt sägt, so stellt ihr sicher das es zu keinen Verwechslungen kommt, Linien verwischen und das die Maße zueinander passen. Hier legt ihr auch Fest was das Innenlaminat ist was das Außenlaminat, dies wird dann wichtig für etwaige Ausschnitte!

 

⇒Schritt #3: Außenkontur Sägen

Macht euch nun mit der Säge vertraut (sofern es ein Leihgerät ist). Ich empfehle ein paar Testschnitte um ein Gefühl für die Säge und das Material zu bekommen. Nehmt hier zu z.B. Ecken die ihr sowieso wegschneidet und schneidet dort kleinere Stücke ab und beurteilt das Schnittergebnis auf Maßhaltigkeit und Sauberkeit der Schnittkante. Wenn alles soweit in Ordnung ist könnt ihr euch an die Tatsächliche Schnittkante wagen und diese Sägen. Damit der Schnitt wirklich gerade wird empfiehlt  es sich eine Führungsschniene zu verwenden. Sollte diese nicht lang genug sein ist das klein Problem, legt an einer Seite die Führungsschnine an und richtet diese mit dem Meterstab parallel zur Schnittkante aus. Ist das getan legt ihr eine lange gerade Latte (Keine Holzlatte! Nehmt am besten eine Metallleiste denn diese ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ausreichend gerade) an die Rückseite der Führungsleiste und spannt diese mit 2 Schraubzwingen fest und prüft nochmals das dass Maß Links und rechts an der Leiste gleich ist. Nun könnt ihr sägen und die Führungsschiene immer wieder nachschieben.

 

⇒Schritt #4: Innenausschnitte

 

⇒Fenster:

Ich Beschreibe hier wie die Ausschnitte für Fenster der Firma KCT anfertigt werden, solltet ihr andere Fenster haben müsst ihr ggf. anders vorgehen aber das Prinzip für Innenausschnitte ist ähnlich.

zu erst müsst ihr am Außenlaminat sägen. Zeichnet zuerst euer Fenster nach Herstellerangaben auf  und Bohrt dann mit einem Kronenbohrer Ø29 die Ecken, den Bohrer solltet ihr hier so ansetzen das ihr einen Tangentialen Übergang der 2 Kanten habt, sprich Bohrt die Ecken so das diese nicht Eckig sind sondern einen Radius haben (Bild 1). Durchbohrt hier nur die Obere GFK-Schicht! Ist das getan könnt ihr mit der Tauchsäge das Rechteck auf der Außenseite ausschneiden. Nun dreht ihr die Platte um und zeichnet den Ausschnitt auf der  Innenseite an. Hierzu messt ihr einfach von der Schnittkante das Versatzmaß (in meinem Fall 24mm), so stellt ihr sicher das es passend zum Äußeren Ausschnitt wird (Bild 3).  Bohrt nun wieder die Ecken allerdings diesmal soll der Radius etwas über die Ecke hinausschauen (Bild 2). Jetzt müsst ihr eure Tauchsäge so einstellen das sie nur so tief sägt das die untere GFK-Schicht nicht beschädigt wird denn diese bleibt stehen.  Ist das getan Sägt ihr wieder munter an den Linien entlang. Zu guter letzt schneidet ihr mit dem Cuttermesser noch den Schaum in den Ecken durch. Nun stellt ihr die platte leicht Schräg auf und Schlagt den Ausschnitt mit der Hand oder einem Gummihammer Raus. Jetzt entfernt ihr den stehengebliebenen Schaum mit dem Messer (Bild 3) – fertig!

 

Bild 1: Außenlaminat
Bild 2: Innenlaminat

 

Bild 3: Anzeichnen des Großen Rahmens anhand der Inneren vier Schnitte

 

 

Bild 4: Entfernen der Schaumreste
Fertig!

 

Es gibt auch eine super Videoanleitung hierzu die ihr beim Hersteller erhalten könnt – Dies kann ich nur Empfehlen!

 

 

 

⇒Tür/ Klappen

 

Hier geht ihr genauso vor wie bei den Fenstern. Zu erst den kleinen Ausschnitt, den ihr aber gleich entfernt. Dazu müsst ihr die Ecken mit der Stichsäge schneiden. Ist der Kleine gemacht schneidet mit der Säge zuerst nur die GFK-Schicht des Großen Ausschnitts durch. Zieht nun die GFK Streifen ab. An einem Verschnittteil stellt ihr nun die Oberfräse auf die gewünschte tiefe ein. Jetzt könnt ihr wieder die Gerade Leiste so ansetzten das ihr die Oberfräse genau an der gewünschten Schnittkante entlang führen könnt – verwendet am besten einen 20mm Fräser. Fräst nun die Kanten rings herum und schneidet dann vorsichtig mit dem Messer die Stege ab die noch stehen – fertig.

 

 

 

 

den Angefallenen Abfall und Verschnitt nicht wegwerfen diesen könnt ihr später noch brauchen.

Wie ihr seht ist es kein Hexenwerk die Platten selber zu schneiden und wünsche Euch gutes Gelingen beim Nachmachen!

 

 

Verwendet ausschließlich hochwertiges Werkzeug und keine billigen Baumarkt- oder Discounterprodukte!

 

 

3 Replies to “Zuschnitt von Sandwichpaneele”

  1. Tolles Projekt, bei mir zwei Nummern kleiner: eine Achse angetrieben, gerade mal ne Differentialsperre.
    Hast du eine leere Scheune, in der du das machen kannst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert